Sie sind hier

Chronik

Von den Römersteinen zum Internet

Von der Thekenbücherei zur Erlebnisbücherei

Von Gutenberg zum WWW

In einem Bericht des Voitsberg - Köflacher Wochenblattes vom 4. Juni 1927 fand die Stadtbücherei Voitsberg ihre erste öffentliche Erwähnung, die sich in einem weiteren Bericht der Stadtverwaltung Voitsberg um 1965 fortsetzte.

PDF Version des Artikels

Von 1958 bis Juni 1976 war die Bücherei im 700 Jahre alten Stadtturm untergebracht, dem bislang womöglich originellsten Standort.
Zu diesem Zeitpunkt stellte eine literarische Rechtsordnung in lateinischer Sprache aus dem Jahr 1697 das älteste Buch der Büchersammlung dar - in der heutigen Bücherei übernimmt diesen Part das um 1771 erschienene Buch "Kurze Instruktion den Ackerbau betreffend".

PDF Version des Artikels über die Bücherei im Stadtturm

Ab Juli 1976 wurde die Leitung der Stadtbücherei Voitsberg an Frau B.B. Sturm übergeben und die Bücherei übersiedelte in das Volkshaus Voitsberg.
Im Oktober 2001 wechselte die Bücherei abermals ihren Standort in das Gebäude der Musikschule Voitsberg bzw. des Dachbodentheaters, Zangtalerstraße 5a.

In den verschiedenen Veranstaltungen, die in der Bücherei abgehalten werden kommt immer mehr zum Vorschein, dass sich die Stadtbücherei in den vergangenen Jahrzehnten von einer Thekenbücherei zu einer Erlebnisbücherei entpuppt hat.

Die heutige Arbeitsgemeinschaft zwischen den Büchereien Bärnbach, Köflach und Voitsberg wird durch einen Bücherausweis, der in allen drei Büchereien gilt, erleichtert.
Weiters steht die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, wie Kindergärten, Schulen, Vereinen u.v.m. im Vordergrund.

Besondere Bestandsschwerpunkte werden auf das Gesundheitswesen/Lebensfragen und auf die Kinder- bzw. Jugendliteratur gelegt.
Mit ihrer ca. 15 000 umfassenden Mediensammlung (Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, DVD´s, CD-Roms) versucht die Stadtbücherei Voitsberg ihren KundInnen gerecht zu werden.

Rückblicke auf Teilbereiche der öffentlichen Arbeit:

AutorInnen:

  • Gertrud Fussenegger
  • Folke Tegetthoff
  • Renate Welsh
  • Thomas Brezina
  • Georg Bydlinski
  • Toni Innauer
  • Peter Turrini
  • Martin Auer
  • Frederik Frans Mellak
  • Heinz Zechner
  • Erich Ballinger
  • Werner J. Egli
  • Patrick Addai
  • Christine Rettl
  • Winfried Opgenoorth
  • Gertrude List
  • Josef E.Tschida
  • Kai
  • Helmut Wittmann
  • Shihan
  • Ernestine Hiebl
  • Karl Pöschl
  • Franzobel
  • Gloria Kaiser
  • Willi Haider

Künstler:

  • Franz Kutschi
  • Klaus Reschen
  • Johann Wegscheider
  • Prof. Franz Weiß
  • Aras & Güla
  • Paul Prattes

Außergewöhnliche Besucher:

  • Büchergeist
  • Lesofant
  • Bücherhexe
  • Lea, der Vorlesehund

Veranstaltungen:

  • Orientalisches Buffett
  • Scheherazade erzählt - eine orientalische Nacht für alle Sinne
  • 3 Büchereien, 3 Märchenerzähler, 1 Literatur: Sternmarsch dreier Büchereien Voitsberg - Köflach - Bärnbach zu McDonald´s
  • Benefizausstellung - Kinder helfen Kindern
  • Märchen aus 1001 Nacht

Zusammenarbeit mit:

  • Kindergärten
  • Schulen
  • Vereinen
  • Senioren
  • Institutionen
  • Firmen
  • Gastronomiebetrieben