Sie sind hier

Neue Medien - Bilderbuch

Verfasser: Nöstlinger und Sieg

Das neue Bilderbuch von Christine Nöstlinger - Eine Geschichte über das Geschichtenerzählen
Jeden Morgen um 10 landet die Fähre auf der Insel, und jeden Morgen um 10 spaziert der Hund Max herunter, läuft durch das Städtchen und legt sich vor der Kirche in den Schatten. Was er da wohl sucht? Jedem, der ihn fragt, erzählt er gerne seine Geschichte - nur klingt die jedesmal anders: Er sei auf der Flucht vor einer verliebten Katze, er warte auf seinen davongeflogenen Vater, er lauere dem Taschendieb auf, der ihm seinen Geldbeutel geklaut hat. Als das Mädchen Gina wissen will, warum er allen Leuten Lügen auftische, ist Max empört. Was er erzähle, seien keine Lügen, sondern - Geschichten!
Ein charmantes Bilderbuch mit farbenfrohen Bildern von Katharina Sieg. Die große Geschichtenerzählerin Christine Nöstlinger schreibt eine Geschichte über das Erzählen; spannend, lustig und von berührender Ernsthaftigkeit.

Verfasser: Marco Campanella

Komm, du kleine Lausemaus, jetzt wird aufgeräumt! Leo Lausemaus ist zwar eine kleine Maus, aber er ist genauso wie alle anderen kleinen Kinder auf dieser Welt. Aufräumen? Nein, dazu hat Leo Lausemaus gar keine Lust. Weder im Kindergarten noch zu Hause will er Ordnung halten. Doch die Folgen lassen nicht lange auf sich warten. Selbst seine geliebte Super-Maus kann Leo in der ganzen Unordnung nicht mehr finden und gerät darüber sogar in einen Streit mit seiner kleinen Schwester Lili. Schließlich merkt Leo: Aufräumen muss manchmal einfach sein. Mit wunderschönen Illustrationen und liebevollen Texten zum Vorlesen.

Verfasser: Paul Korky

Zilly, die Zauberin, kommt im Piratengewand zum Kostümfest. Zusammen mit ihrem Kater, pardon, ihrem Papagei Zingaro trifft sie dort auf viele weitere verkleidete Seeräuber – und auf eine Schatzkarte. Schon steckt sie mittendrin in einem aufregenden Abenteuer an Bord eines Piratenschiffes ... Zillys Piraten erweisen sich als sehr seetüchtig und segeln kurzerhand zur Schatzinsel. Doch als sie an Land gehen, müssen sie feststellen, dass eine Horde echter Seeräuber ihnen zuvorgekommen ist und bereits nach dem Schatz gräbt. Und die sehen ganz schön gefährlich aus! Nun ist guter Rat teuer. »Sollen wir mit ihnen kämpfen?«, flüstert Zilly ihrer Mannschaft zu. »Oder wollen wir lieber abhauen?« Da brüllen Zillys Piraten: »ABHAUEN!!« Wirklich zum Fürchten. Und das finden auch die echten Seeräuber ... Großartiger Piraten-Klamauk mit spritzigen Illustrationen.

Verfasser: Isabel Abedi (Autor), Andrea Hebrock (Illustrator)

Wo die Liebe ist, willst du wissen? Die Liebe brauchst du nicht zu suchen. Sie findet DICH. Und wenn sie da ist, siehst du sie mit dem Herzen. Nach einem langen Winterschlaf kommen Mama Feldmaus und Alberta aus ihrem Bau. Der Frühling ist da! »Was ist Frühling?«, fragt Alberta. »Frühling ist, wenn alles erwacht«, sagt Mama Feldmaus. »Die Mäuse, die Igel, die Bienen, die Blumen ... und die Liebe.«
»Was ist Liebe«, fragt Alberta. Und da die Liebe etwas ganz Besonderes ist, macht sich Alberta auf den Weg sie zu suchen. Und begegnet Fred, dem jungen Mäuserich. Was sie auf ihrer Suche erleben, und ob sie die Liebe gefunden haben, davon erzählt dieses poetische Bilderbuch. Andrea Hebrock hat die frühlingskribbelige Suche nach der Liebe mit leichter Hand in zarte Bilder gefasst.

Zilly

Verfasser: Paul Korky

Zu gerne wüsste Zilly, die Zauberin, wie so ein Triceratops in echt ausgesehen haben mag ... Zusammen mit ihrem Kater Zingaro schaut sie sich im Museum am liebsten den Saal mit den Dinosaurier-Skeletten an. Eines Tages veranstalten die Museumsleute ein Preisausschreiben: Wer malt den Dinosaurier, der am echtesten aussieht? Kurzentschlossen begibt sich die unternehmungslustige Zilly auf Feldforschung. Sie schwenkt ihren Zauberstab – und plötzlich sieht sich der entsetzte Zingaro Aug in Auge mit einem riesigen, echten Dinosaurier ...

Monsterbuch

Verfasser: Alice Hoogstad  

 Alice Hoogstad erschafft in diesem Bilderbuch eine fantastische Welt voller Geschichten und das ganz ohne Worte! In einer Stadt, die vollständig aus schwarz und weiß besteht, malt ein Mädchen mit ihren Buntstiften farbenfrohe Monster auf die Straßen. Und siehe da! Die Monster werden lebendig und beginnen, die kleine Stadt durcheinanderzubringen. Die wunderschönen Illustrationen mit ihren vielen liebevollen Details, ziehen einen sofort in den Bann, nehmen einen mit auf eine grandiose Reise der Farbexplosionen und lassen einen immer wieder gerne zurückkommen.                          

Die Wörter fliegen

Verfasserr: Treiber/Prieler

Die Wörter fliegen: Zuerst von Oma zu Pia. Tisch, Fenster, Vogel. Je größer Pia wird, umso größer wird ihr Schatz an Wörtern. Rosenhecke, Teddybär. Doch mit der Zeit fehlen Oma immer öfter die Worte. Sie sagt Teller zum Fenster und Blauwasserteich zum Swimmingpool. Vielleicht sind die Wörter davongeflogen? Und können sie zurückkehren, von Pia zu Oma? Eine unnachahmlich sensibel erzählte Bilderbuchgeschichte von Jutta Treiber, mit hinreißend zarten Bildern von Nanna Prieler. Auf überraschende Art werden das Älterwerden und das Vergessen in eine Erzählung eingewoben, die durch Wahrhaftigkeit, durch Hoffnung, Poesie und einen unerwarteten Blickwinkel verzaubert.

Zilly macht Ferien

Verfasser: Korky Paul und Valerie Thomas. Aus dem Engl. von Ulli und Herbert Günther

Zilly und ihr Kater Zingaro fliegen in den Urlaub. Mit der unternehmungslustigen Zauberin wird das natürlich ein waschechter Abenteuer-Ferienspaß ... Kaum ist Zilly am Strand gelandet, streift sie auch schon die Schwimmflossen über und taucht in die Fluten. Was für eine herrliche Welt tut sich unter Wasser auf! Kater Zingaro ist natürlich wasserscheu. Da hat Zilly eine geniale Idee: Sie schwenkt den Zauberstab, und schon hat sie Zingaro in einen Fisch und sich selbst in einen Krake verwandelt. Jetzt geht das nasse Vergnügen erst richtig los! Doch, oh Schreck, plötzlich schlägt ein Seelöwe Zilly mit seinem Schwanz den Zauberstab aus der Hand. Wie soll sie sich und den Kater nun wieder zurückverwandeln?